Brandschutz im Unternehmen – Gehen Sie mit uns auf Nummer Sicher

VonThomas Eulenpesch

Brandschutz im Unternehmen – Gehen Sie mit uns auf Nummer Sicher

Insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen wird die Thematik des Brandschutzes häufig vernachlässigt. Dies kann jedoch fatale Folgen haben, denn einerseits können erhebliche Schäden entstehen und andererseits muss sie nach Brandausbreitung der Betrieb für eine längere Zeit vollständig eingestellt werden, was mit weiteren Folgen für das Unternehmen verbunden ist. Mit einem professionellen Konzept lassen sich die Auswirkungen verhindern oder zumindest die Folgen eines Brandes deutlich minimieren.

 

Warum ist betrieblicher Brandschutz so wichtig?

Ein Brand kann durch verschiedene Art und Weise ausbrechen. Unter anderem kann dies auf ein Fehlverhalten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wie beispielsweise das unachtsam wegwerfen einer Zigarette aber auch auf einen technischen Defekt an einer Maschine zurückzuführen sein. Mitunter kann auch Sonneneinstrahlung, die beispielsweise durch eine Metallplatte oder eine Glasflasche reflektiert wird zu einem Brandereignis führen.

In allen Fällen kann ein Brandereignis massive Auswirkungen für Ihr Unternehmen haben. Neben den materiellen Schäden können insbesondere die entstehenden Gase (Brandrauch) gesundheitliche Schäden verursachen. Auch, wenn sie durch Versicherungen abgesichert sind, bezahlen diese meist nur die unmittelbaren Schäden wie zerstörte Maschinen oder den unmittelbaren Verdienstausfall.

Jedoch werden nicht alle Folgen eines Brandereignis durch Versicherungen abgedeckt. Beispielsweise suchen sich Kunden bei einem längeren Lieferausfall andere Geschäftspartner und kehren nicht mehr zurück, obwohl sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder lieferfähig sind auch Mitarbeiter, die über fachspezifisches Know-how verfügen können bei längerer Erkrankung nicht einfach ersetzt werden. Insbesondere in Zeiten des Fachkräftemangels ist dies ein wichtiger Punkt für Unternehmer zumal viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter großen Wert auf einen sicheren Arbeitsplatz liegen und mitunter bei schlechten Brandschutzmaßnahmen zu einem anderen Arbeitgeber wechseln.

Brandschutz als Herausforderung für Unternehmer(innen)

Hier stellt sich die Frage, wie sich professioneller Brandschutz in Ihrem Unternehmen realisieren lässt. Wichtige Hinweise bieten die gesetzlichen Bestimmungen aus dem Bereich Arbeitsschutz und Umweltrecht. Unter anderem von ihrer zuständigen Berufsgenossenschaft können Sie exakte Vorgaben bzw. branchenspezifische Vorgaben im Bereich Brandschutz erhalten. Zudem sollten Sie die nachfolgenden Tipps beachten:

  • Brandschutzbeauftragter: Eine fachlich qualifizierte Person sollte sich um alle Belange des Brandschutzes kümmern. Gerne beraten wir Sie hier zu oder werden auch als externer Brandschutzbeauftragter für Sie tätig.
  • Einweisung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: Der Brandschutz im Unternehmen funktioniert nur dann, wenn alle dort tätigen Personen die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ernst nehmen. Daher sollte Geschäftsführung bzw. der zuständigen Brandschutzbeauftragten dafür sorgen, dass sämtliche Beschäftigte und auch Leiharbeiter die notwendige Einweisung erhalten.
  • Korrekte Lagerhaltung: Entzündliche Materialien müssen fachgerecht gelagert werden. Beispielsweise dürfen Farben und Lacke nicht im Heizungsraum gelagert werden, sondern sollten vielmehr in speziellen Gefahrstoffschränken oder abgetrennten Räumlichkeiten gelagert werden. In der Produktion oder Verarbeitung sollte nur die Menge an brennbaren Materialien aufbewahrt werden, die aktuell benötigt werden.
  • Feuerlöscher: Ihr Unternehmen sollte über eine genügende Anzahl an Feuerlöschern verfügen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Berechnung der notwendigen Anzahl an Feuerlöschern und weiteren Hilfsmitteln zur Brandbekämpfung.
  • Pläne für den Notfall: Der betriebliche Brandschutz muss auch stets detaillierte Flucht und Rettungspläne enthalten.
  • Brandschutzübung: Sie sollten in Ihrem Unternehmen regelmäßig Brandschutzübungen durchführen. Denn die beste Planung führt nicht zum gewünschten Erfolg, wenn ihre Mitarbeiter nicht wissen, wie sie sich im Ernstfall verhalten sollen. Gerne führen wir in Zusammenarbeit mit Ihnen eine Brandschutzübung in Ihrem Unternehmen durch.

 

Effiziente Organisation des Brandschutzes in Ihrem Unternehmen

Der betriebliche Brandschutz kann auf zwei alle Arten organisiert werden. Zum einen intern und zum anderen extern. Insbesondere bei kleinen und mittelständischen Unternehmen ist es sinnvoll, auf einen externen Partner zurückzugreifen. Denn dieser verfügt über die notwendigen Fachkenntnisse und kann unabhängig innerhalb ihres Unternehmens agieren.

Somit müssen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen oder sie selbst als Führungskraft diese Fachkenntnisse nicht erst aneignen. Darüber hinaus entstehen bei der internen Organisation regelmäßig Fortbildungskosten und Post für die Beschaffung von Literatur und anderweitigen Hilfsmitteln.

Derartige Kosten sind bereits in unserem pauschalen Honorar enthalten. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot, das sämtliche notwendigen Tätigkeiten im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes abdeckt und ihnen somit Kosten Sicherheit bietet.

Über den Autor

Thomas Eulenpesch administrator