Brandschutz im Gastgewerbe im Überblick

VonCarina Borgers

Brandschutz im Gastgewerbe im Überblick

  • Alle zwei Jahre müssen Feuerlöscher überprüft werden
  • Durch Sachkundige sind Feuerlöscher zu prüfen
  • Im gewerblichen Bereich brauch man immer einen Feuerlöscher
  • Die Anzahl der Feuerlöscher ist abhängig von der Brandgefährdung und der Grundfläche
  • Den Feuerlöscher der für den Betrieb geeignet ist findet man in der Brandklasseneinteilung A, B, C, D, F.
  • Für F Fettbrände braucht man einen speziellen Feuerlöscher
  • Ab einer gesamten Füllmenge von 50l Speisefett in Fritteusen/Fettbackgeräten benötigt man eine Löschanlage
  • Löschdecken zum Löschen von Fettbränden sind nicht geeignet
  • Löschdecken sind nicht für Personenbrände geeignet
  • In Betrieben mit erhöhter Brandgefährdung und hohen Personenzahlen ist die Bestellung eines Brandschutzbeauftragten sinnvoll
  • Brandschutzbeauftragte haben ein fundiertes Wissen zum Thema Brandschutz. Sie können den Unternehmer in allen den Brandschutz betreffenden Fragen unterstützen und beraten
  • Brandschutzhelfer sollen die Aufgaben der Brandbekämpfung übernehmen und werden für diese Aufgabe vom Arbeitgeber bestellt, nach einer Ausbildung.
  • Die erforderliche Anzahl von Brandschutzhelfer ergibt sich aus der Gefährdungsbeurteilung

Gasherd

Über den Autor

Carina Borgers administrator