Betriebliche Ersthelfer(innen)

 

Erste Hilfe Ausbildung und Fortbildung für Unternehmen

Unternehmen sind gesetzlich dazu verpflichtet betriebliche Ersthelfer in einem geeigneten Umfang auszubilden. In Abhängigkeit von dem Gefahrenpotenzial gilt es mindestens 10% der jeweils anwesenden Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen regelmäßig im Bereich der Ersten Hilfe auszubilden und weiterzubilden.

Ein neuer betrieblicher Ersthelfer benötigen gemäß DGUV Vorschrift 1, § 26 2 eine Ausbildung in Erste Hilfe in einem Umfang von 9 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten um als Ersthelfer geeignet zu sein. Die Ausbildung muss dabei bei einer von der DGUV ermächtigten Stelle stattfinden, damit die Aus- und Fortbildung den gesetzlichen Vorgaben entspricht.

Wir bieten deutschlandweit Kurse einer ermächtigten Stelle an. Die Teilnahme für betriebliche Ersthelfer ist entweder bei einem von uns angebotenen Termin oder in Form eines Inhouse-Seminars möglich. Bei einem Inhouse-Seminar können wir neben den Pflichttemen auch betriebsspezifische Themenbereiche schulen und somit auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Unternehmens eingehen.

Durch die Ermächtigung werden Kurse üblicherweise von der Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse getragen, sodass für Sie keine Kosten entstehen.

Vorteile der Erste-Hilfe Kurse im Überblick:

  • Deutschlandweit anerkannte Kurse
  • Abrechnung der Kurse über die Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse
  • Zentraler Ansprechpartner auch bei Ausbildungen an mehreren Standorten in Deutschland

Informationen zur Kostenübernahme erhalten Sie auf der Seite der zuständigen Berufsgenossenschaft oder des Unfallversicherungsträgers der öffentlichen Hand. Zur Übersicht der Versicherungsträger klicken Sie bitte hier