Reanimationstraining

Der plötzliche Herztod zählt zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Daher ist die Zeit bis zum Beginn der Reanimationsmaßnahmen und der anschließenden Behandlung im Krankenhaus entscheidend für das Überleben des Betroffenen. Bei solchen Notfällen kommt es daher auf ein schnelles und souveränes Handeln an, denn die Überlebenswahrscheinlichkeit verringert sich ohne Reanimationsmaßnahmen durchschnittlich um 10% pro Minute. Erfolgt hingegen unverzüglich eine Herzdruckmassage kann die Überlebenswahrscheinlichkeit deutlich erhöht und die Rückkehr des Spontankreislaufs erreicht werden. Im Rahmen des Reanimationstrainings werden die Schritte der Herz-Lungen-Wiederbelebung intensiv geübt. Zusätzlich kann hierbei der Einsatz eines AED Geübt werden, sodass sämtliche Eventualitäten bestmöglich geübt und abgedeckt werden können.