Bauabnahme in Kleve

Bauabnahme in Kleve und Umgebung

Die Bauabnahme ist ein sehr wichtiger Zeitpunkt beim Bau einer Immobilie. Bei der Abnahme werden Bauleistungen als gut befunden. Durch eine Abnahme entstehen daher weitreichende rechtliche Wirkungen. Ein drittel circa aller Mängel und Schäden sind laut einer Statistik sofort bei der Abnahme bzw. innerhalb von sechs Monaten nach Beendigung des Baues erkennbar.

Bei der Bauabnahme sollten man genau die Bausubstanz hingehend auf Baumängel und Bauschäden untersuchen. Hierbei können wir Ihnen helfen zu überprüfen, ob die ausgeführten Bauarbeiten fachgerecht abgeschlossen wurden.

Die Bausubstanz wird genauestens geschaut ob und welche Baumängel vorliegen und hält diese schriftlich und fotografisch fest, so dass genau nachgewiesen werden kann welche Bauarbeiten mangelhaft ausgeführt worden sind oder gar noch unfertig sind.

Viele Schäden oder Mängel werden von unseren Auftraggebern nicht selber gesehen, diese sind dann sehr erstaunt darüber, was Ihnen entgangen ist. Deswegen besser Vorsorge als Nachsorge! So verhindern Sie hohe Folgekosten!

Ablauf unserer Zusammenarbeit

 1. Vorgespräch

2. Analyse

3. Empfehlung

Wichtige Fragen zum Thema Bauabnahme

Die Baufirma teilt ihrem Kunden mit, wenn das Haus übergeben werden kann. Der Bauherr hat dann üblicherweise bis zu 2 Wochen Zeit einen Termin zur Abnahme auszumachen. Eine konkrete Frist sieht das BGB jedoch nicht vor. Nur wenn der Bauherr einen Mangel am Haus anmeldet, kann die Frist verlängert werden.

Der Bauherr hat nach Bürgerlichen Gesetzbuch die Pflicht das Haus nach Abschluss des Baues abnehmen zu lassen.

Bei der Endabnahme durch das Bauamt müssen folgende Unterlagen vorliegen:

  • Erklärung des Entwurfsverfassers, dass nach den genehmigten Zeichnungen gebaut wurde
  • Erklärung des Statikers bzw. Prüfstatikers zur Abnahme aller tragenden Bauteile.
  • Erklärung des Baubetriebs, dass er nach den Bauunterlagen und den anerkannten Regeln der Technik gebaut hat.
  • Nachweis über den eingebauten Beton. (Lieferscheine)
  • Rohbauabnahme vom Bauamt?
  • Bescheinigung des Schornsteinfegers
  • Fachunternehmererklärung Elektriker
  • Fachunternehmererklärung Installateur (Heizung, Sanitär)
  • Blower-Door-Nachweis (wenn im Energiebedarfsausweis der Punkt “Dichtheit des Gebäudes und Lüftungskonzept”: mit Nachweis nach Anhang 4 Nr. 2 EnEV angekreuzt ist.)
  • Bescheinigungen über evtl. Sondervereinbarungen
  • Name des Bauherrn
  • Ort und Datum der Bauabnahme
  • Bereits bekannte, noch nicht behobene Mängel
  • Sichtbare neue Mängel

Bauabnahme ist für jeden Bauherrn verpflichtend und ist gesetzlich in § 640 Abs.

Über Thomas Eulenpesch

Immobiliensachverständiger
in Kleve & Umgebung

Zertifizierungen

  • Sachverständiger für Schimmelpilzbewertung (DEKRA)
  • Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (Zertifiziert durch ADA InVivo nach DIN EN ISO/IEC 17024)
  • Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz
  • Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz (ZERT)
Thomas_Eulenpesch

Tätigkeitsgebiete

Wir helfen Ihnen jeder Zeit gerne weiter und beraten Sie!

Gerne können Sie uns kontaktieren um einen Termin zur persönlichen Beratung zu vereinbaren!

Jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Kostenloser Rückruf

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Wir rufen Sie gerne zurück!

Unser Rückruf-Service ist für Sie slbstverständlich kostenlos und unverbindlich.