Brandschutz in Hochregalanlagen

Brandschutz in Hochregalanlagen

Ein Brand in einem Lager stellt die Feuerwehr in den meisten Fällen vor eine große Herausforderung. Zum einen, weil sich dort viel Material befindet, das noch dazu den Brand beschleunigen oder gar explodieren kann. Zum anderen ist der Brandherd schwer zugänglich.

Die Brandgefahr in Hochregallagern geht nicht immer von dem gelagerten Gut aus. Typische Brandursachen sind Kurzschlüsse am Regalbediengerät, an stromführenden Leitungen oder in Schaltschränken. Und verpackt in Papier, Folien und Kartonagen, liefert die gelagerte Ware die optimalen Brandbeschleuniger gleich dazu.

Für die Feuerwehr ein großes Problem sind neben Lagerhöhe und Lagerdichte die eingeschränkten Angriffswege, wodurch sie in der Brandbekämpfung stark eingeschränkt ist.

Hochregallager müssen nach der Richtlinie VDI 3564 sicher vor Bränden geschützt werden.

Die Richtlinie beschreibt eine risikogerechte Zusammenstellung von Brandschutzmaßnahmen in Hochregallagern und gilt sowohl für die Planung und Errichtung als auch den Betrieb von Hochregalanlagen. Die beschriebenen Schutzmaßnahmen greifen ineinander, da sie den baulichen, technischen und organisatorischen Brandschutz beinhalten.

Die Einbeziehung eines Brandschutzgutachters ist bei der Erstellung des Brandschutzkonzepts bei solch einem Hochregallager vorteilhaft.

Hochregallager

Über den Autor

Thomas Eulenpesch administrator