Mikroapartments

Mikroapartments

Mikroapartment

Ein Mikroappartement ist eine in sich geschlossene, kleine Einzimmerwohnung. Typischerweise bieten sie auf ca. 14-32 Quadratmeter Platz für Wohn- und Schlafraum, ein Bad und eine Küchenzeile.

Mikroappartements werden immer beliebter, sie maximieren den Gewinn für Bauherren und Vermieter und bieten relativ preisgünstige Unterkünfte.

Die steigende Zahl an Single-Haushalten und die Tatsache, dass der Wohnraum in den Ballungsgebieten zunehmend knapp wird, führen zur steigenden Nachfrage nach Mikroappartements.

Nicht nur die wachsende Zahl an Studenten erhöht die Nachfrage nach kleinen Wohnungen. Auch andere Gruppen sind ebenfalls auf der Suche nach bezahlbarem Wohnraum:

  • Berufspendler mit befristeten Arbeitsverträgen
  • Rentner
  • Berufseinsteiger mit niedrigen Anfangsgehältern
  • Berufstätige, die öfter an einem bestimmten Einsatzort tätig sind

Mikroappartements erwirtschaften für Investoren einen höheren Mietertrag und eine bessere Rendite als klassische Neubauwohnungen. Bei Mikroappartements gelten keine Mietspiegel oder Mietpreisbremsen, wenn sie möbliert und mit einem Zeitvertrag vermietet werden.

Investoren sollten trotzdem einiges beachten:

  • Ausreichend Eigenkapital sollte vorhanden sein
  • Finanzieller Spielraum für Reparaturen oder Nachzahlungen sollte vorhanden sein
  • Die Lage des Appartements verspricht eine weiterhin positive Wertentwicklung
  • Der Zustand des Gebäudes ist gut, sodass kein Sanierungsbedarf besteht
  • Die Mietrendite wurde möglichst exakt kalkuliert und dabei das Risiko adäquat einbezogen
  • Die Anbindung an den Öffentlichen Nahverkehr ist gut und, oder ein Autostellplatz ist vorhanden.
  • Die Infrastruktur vor Ort ist gut.
  • Die Höhe des Hausgelds wurde bei der Renditeermittlung einbezogen
  • Die Bevölkerungsentwicklung ist positiv.

 

 

Über den Autor

Thomas Eulenpesch administrator