Grundstücksverkauf

Grundstücksverkauf

Grundstücksarten:

  • Bauland: befindet sich in einem überwiegend schon bebauten Gebiet und darf umgehend bebaut werden
  • Rohbauland: wurde bereits im Bebauungsplan als Bauland ausgewiesen, muss jedoch noch erschlossen werden und an Strom, Wasser und Abwasser angeschlossen werden.
  • Bauerwartungsland: zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Bebauung möglich, wird jedoch in absehbarer Zeit Bauland
  • Bebautes Grundstück: auf dem Grundstück befinden sich ein oder mehrere Gebäude, deren Weiternutzung oder Abriss noch erfolgt
  • Wald-, Wiesengrundstück, Brachland oder Landwirtschaftsfläche: oftmals problematische Bodenqualität und darf nicht bebaut werden

Faktoren bei der Wertermittlung eines Grundstücks:

  • Die Lage
  • Die Größe
  • Die Ausrichtung
  • Lageplan und Schnitt
  • Der Erschließungsgrad
  • Die Bebaubarkeit
  • Die Bodenqualität

Nötige Unterlagen beim Verkauf eines Grundstücks:

  • Grundbuchauszug
  • Bebauungsplan
  • Flurkartenauszug/Lageplan
  • Altlastenauskunft
  • Baulastenauskunft
  • Erschließungsnachweis
  • Abzuleistende Grundpfandrechte
  • Grundsteuerbescheid
  • Flächennutzungsplan

Über den Autor

Thomas Eulenpesch administrator